Geschenke rund um Wein (nicht nur für Blogger)

Ich verschenke gerne Wein. Wenn ich zum Essen eingeladen werde genauso wie an Weihnachten. Einige mögen das für einfallslos halten, nach dem Motto „eine Flasche Wein geht halt immer“. Aber da ist schon auch was dran. Was kann man bitte zu einem leckeren Spaghetti-Bolo-Essen mit Freunden besser mitbringen als eine gute Flasche Rotwein. Zwei. Aber das wars dann auch schon. Abgesehen von den kleinen Helferlein vielleicht noch, die ich euch weiter unten noch vorstellen möchte.

Wein_blogger

Mit „gut“ meine ich übrigens nicht unbedingt teuer. Eher lecker. Ich bin kein großer Weinkenner. Mir reicht es, wenn ich weiß welche Sorten mir und anderen gut schmecken und welche weniger. Die bevorzugten Marken oder Sorten von Lieblingsmenschen zu kennen, garantiert immer ein gern gesehenes Geschenk.  Ich selbst mag am liebsten spanischen Rotwein, gern in Holz gelagert, gern nach Kirschen und sogar Schokolade schmeckend. Recht nah dran kommt da der „Blogger“, ein Tempranillo aus Spanien, Jahrgang 2010.

Blogger Wein und Geschenke rund um Wein

Zugegeben: Ich habe diesen Wein auch wegen des Etiketts bestellt. Ein Wein, der „Blogger“ heißt und der auch noch gut schmeckt, ergibt nämlich das perfekte Mitbringsel zu Bloggerstammtischen und ein ideales Geschenk für bloggende Freunde und Freundinnen. Warum der Wein so heißt? Auf der Website des Herstellers heißt es:
„A modern wine not for the classic consumer but for new ideas and technology lovers. Full-bodied, with character, complexity and persistence.“ Eine noch schönere Begründung findet ihr bei ebrosia.

Blogger Wein und Geschenke rund um Wein

Zu Weihnachten oder anderen größeren Anlässen schenke ich gern noch etwas zur Flasche Wein dazu. Oben auf dem Bild seht ihr alle Helferlein rund um den Wein aus unserem Haushalt, die ich sehr schätze und deshalb gerne weiter empfehle. Unsere Weingläser von Riedel, Serie „O“* habe ich mir übrigens „zusammen gewünscht“ und habe sie selbst auch schon verschenkt. Sie haben keinen Stiel und passen deshalb ganz einfach in die Spülmaschine. Und man kann ganz unauffällig auch andere Getränke darin servieren, wie z.B. meinen Lieblings-Sommerdrink.  Mein Korkenzieher Must-Have: Das Screwpull Korkenzieher Set*. So schnell und easy und mit wenig Kraftaufwand habt ihr noch nie eine Flasche Wein geöffnet. Ich jedenfalls nicht. Für den Fall, dass mal was überbleibt, ist die VacuVin 0981460 Weinpumpe schwarz mit 2 Stopfen* perfekt. Einfach den Stopfen auf die angebrochene Flasche setzen, die Pumpe darauf setzen, ein paar mal pumpen, fertig. Der Wein hält dann unbeschadet noch mehrere Tage. Und für alle, die genauso ungern wie ich Dekantierkannen spülen: Nur den Dekantierausgießer (Weinbelüfter)* auf die eben geöffnete Weinflasche setzen und wie gewohnt die Gläser füllen. Schmeckt wie stundenlang dekantiert und angeben kann man mit sowas auch immer ganz gut ;)

Blogger Wein und Geschenke rund um Wein

Kommen wir zu Yuri. Korkrobot Corkers Yuri* habe ich auf der Blogst-Konferenz bei einem der Sponsoren, design3000, gewonnen. Wie ihr weiter oben sehen könnt, lassen sich Yuri und seine Kollegen super an einen Flaschenhals hängen und mitverschenken. Mir waren die kleinen Korken-Genossen bisher immer zu teuer (knapp 6 Euro pro Wesen), aber ich muss zugeben, dass es schon Spaß macht mit Yuri herumzualbern. Vor allem, wenn man zusammen mehrere Rotweinflaschen geleert hat und dann mehrere Kork-Männchen basteln kann…
Was ich Silvester zum Essen mitbringen werde, ist damit also klar. Blogger-Rotwein mit diversen Kork-Figuren-Sets. Beweisfotos folgen dann auf instagram. Na dann, Prost!


Dies ist eine persönliche Empfehlung von mir, die nicht gesponsert wurde. Der Wein ist selbst entdeckt und selbst gekauft. | *Affiliate-Link

2 Kommentare zu “Geschenke rund um Wein (nicht nur für Blogger)

  1. Liebste Hanna,
    Das ist aber eine hübsche Empfehlung! Ich bin ja eher Mitglied der deutschen Wein Fraktion, aber diese Beschreibung macht mich echt neugierig. Schokoladig ist schon mal sehr gut, und Blogger, na, das ist ja fast schon Verpflichtung!
    Ich hoffe wir schaffen es im neuen Jahr mal das ein oder andere Fläschchen zu leeren, so auf kurzem Weg! So lang bis das 1. Einhorn beerdigt ist… Hihi
    Ein Gruß aus dem roten Gartenhaus zu der besten Hanna von
    Rita

    • Liebe Rita, unbedingt! Eine gemeinsame Weinprobe, das wärs! Den deutschen Weinen begegne ich meist mit einer wahrscheinlich ungesunden Portion Skepsis… Aber die Einhörner lassen wir leben ;) Liebste Grüße, hanna

Schreib mir einen Kommentar, ich freu mich!

Your email address will not be published. Required fields are marked *