Designgipfel Bielefeld Bericht

Am 20.9. war ich auf dem Designgipfel in Bielefeld und hab für euch wieder ein bisschen Mäuschen gespielt. Kommt ihr kurz mit über den Designmarkt? Dann zeig ich euch, was ich alles Schönes gefunden habe.

Designgipfel Bielefeld Bericht

Zu Anfang muss ich gleich ein bisschen meckern, denn ich fand die Location ein bisschen zu duster. Die Stimmung war einfach nicht so leicht, wie sie das z.B. auf dem lichtdurchfluteten feingemacht Markt in Hamburg am Wochenende zuvor war. Ich hatte dadurch ein bisschen mit meiner Kamera zu kämpfen, hoffe aber, dass ihr trotzdem ein bisschen was erkennen könnt und vielleicht die ein oder andere Geschenk-Idee für euch entdeckt.

Location Designgipfel

Ich mag solche Märkte ja sehr, weil man die Produkte tatsächlich vor sich hat, sie sofort mitnehmen kann und auch sieht wer hinter der Marke oder dem DaWanda-Shop steckt, im besten Fall sogar, wer das Produkt hergestellt oder sich ausgedacht hat.

Manchmal haben die Aussteller auch Produkte dabei, die gar nicht im Online-Shop vertreten sind. Meist reicht aber eine kurze Mail an den Shopbetreiber aus und das entsprechende Produkt wird speziell für euch nachgefertigt. Dieser niedlichen kleinen Katze hier konnte ich nicht widerstehen, wobei ich eigentlich gar kein Katzen-Fan bin. Aber so aus Stoff komm ich gut mit ihr aus. Die Stofftiere sind aktuell nicht im Sternwerk-DaWanda-Shop* zu finden, aber schreibt die Wiebke bei Interesse einfach an, da findet sich bestimmt eine Lösung.

Katzen aus Stoff mag ich ;)

Dieses Siebdruck-Kissen von Feingesiebtes fand ich auch wunderschön und so wie ich das mitbekommen habe, hat es auch reißenden Absatz gefunden.

Bielefeld-Siebdruck-Kissen

In meinem Ausweis steht “Bielefeld” ja auch tatsächlich als Geburtsstadt, ich habe aber nie länger dort gewohnt, weswegen mein Bezug zu der Stadt jetzt nicht so groß ist, als dass ich mir das Kissen gekauft hätte, – solltet ihr aber echte Bielefeld-Fans kennen, ist das ein ganz heißer Geschenktipp, vermute ich. (Lieblingskissen “Bielefeld” im feingesiebtes-DaWanda-Shop*)

Der Stand der Feingesiebtes Manufaktur war so gut besucht, dass mir ein Trockentuch, das ich gern gekauft hätte, vor der Nase weggeschnappt wurde. Aber ich weiß ja jetzt, wo ich es bekomme.
Trockentuch mit Siebdruck von feingesiebtes

Sehr schön fand ich auch den Stand und den Schmuck von NAIONA, einer Schmuckdesignerin aus Hamburg, die ausschließlich goldene Schmuckstücke, kombiniert mit Edelsteinen, fertigt.

Naiona auf dem Designgipfel in Bielefeld

Edelstein-Schmuck aus Hamburg

 

Ein besonders herzlicher Empfang erwartete mich übrigens bei NoGallery. War natürlich nicht wirklich mir gewidmet, ich fand es aber trotzdem sehr aufmerksam ;) Die Worte aus Holz und neuerdings auch aus Acryl sind immer wieder gut zu verschenken, ich habe mir in Hamburg vor einiger Zeit mal etwas “Glück” gekauft.

NoGallery

Bei Carmen von Fabulatoria* habe ich besonders gern vorbei geschaut, weil ich sie auf der letzten Blogst-Konferenz in Essen persönlich kennen gelernt hatte. Sie näht u.a. kleine Sitzsäcke, auf denen euer Smartphone Platz nehmen kann, so dass ihr es z.B. auf dem Schreibtisch immer im Blick habt – sehr süße Idee und auch super zu verschenken!

Carmen

Bei earlybird gabs tollen Schmuck und einen großen Spiegel, den ich gleich genutzt habe, um das fast schon obligatorische Spiegel-Selfie-Foto zu machen, damit ihr auch ganz sicher sein könnt, dass ich tatsächlich dort war. Übrigens, ob ihr es glaubt oder nicht, die Ananas-Ohrringe habe ich erst jetzt auf dem Foto entdeckt. Aber vielleicht ganz gut, sonst hätte ich noch mehr Geld ausgegeben als sowieso schon. Aber vorgemerkt sind sie!

Spiegel-Selfie am earlybird-Stand

earlybird jewellery auf dem Designgipfel


Diese Seepferdchen-Karte von Mia Cartoleria* musste ganz unbedingt mit. Wie ihr inzwischen vielleicht wisst, bin ich großer Seepferdchen-Fan und gehe nur selten an einem vorbei (es sei denn, sie sind kitschig). Übrigens gibt es bei Mia Cartoleria auch ganz viel Nichtkitschiges zum Thema Fahrrad. Wenn ihr also mal ein Geschenk für Männer sucht, dann werdet ihr evtl. bei ihr fündig, schaut einfach mal durch.

Seepferdchenkarte

Bei ava&yves* habe ich mich mit Geschenkpapier und Karten eingedeckt. Ich mag den Illustrationsstil sehr und nehme mir schon seit Ewigkeiten vor, mal ins Atelier nach Bielefeld zu fahren, weils ja so nah dran ist, aber irgendwie hat es bisher noch nie geklappt. Ich habe aber eine Einladung zum Adventsgestöber mitgenommen, vielleicht schaffe ich es ja dann mal.

Ava&Yves

Steffi, die das Label Schumann 6 betreibt, hatte ich auch auf der Blogst-Konferenz zumindest schon einmal gesehen. Ihre Schlüsselanhänger gefallen mir richtig gut, gekauft habe ich aber erstmal nur einen Geschenkanhänger mit Feder (hinter denen Steffi sich auf dem Foto so gekonnt versteckt).

Schumann 6 auf dem Designgipfel

Bei Christine Wiegelmann* habe ich echt gestaunt, sie arbeitet hauptsächlich mit natürlichen Materialien und zaubert aus echten Blumen und Gießharz sehr schöne Schmuckstücke und Accessoires. Klickt euch unbedingt mal in ihren Shop, nur um die Schmuckstücke auf größeren Fotos zu bewundern, das ist echt sehenswert, es gibt z.B. einzelne Pusteblumenflieger in Ohrringen!

christinewiegelmann

Bei Gundula Diering (gd gundidign) gab es Worte, ausgedacht, aneinandergereiht und ausgestanzt, zum Aufstellen, Aufhängen oder auch als Karte. Eine sehr schöne Idee, leider aber noch nicht online erhältlich.

augestanzte Worte

Designgipfel Gundisign

Und da wir ja inzwischen Oktober haben, scheue ich mich nicht, euch einen ersten DIY-Adventskalender* zu empfehlen. Ich find die Idee ganz süß: Man malt kleine Kreuzchen auf den 24 Tüten aus, die dann aussehen, als hätte man die Zahlen aufgestickt. Selbstverständlich gibt es die Kreuzstich-Zahlen als Vorlage dazu. Und falls mal doch ein Kreuzchen verrutscht, dann hat man immer noch eine Extra-Tüte als Ersatz.

DIY Kreuzstich-Adventskalender

DIY Kreuzstich-Adventskalender

Ich muss ja zugeben, dass ich mich jetzt schon manchmal dabei erwische zu denken “achja, das wär vielleicht was für Weihnachten…” Geht euch das auch so? Naja, Zeit ist ja noch genug und ich werde bis dahin sicher auch noch ein paar mehr Tipps zusammen sammeln!


*Affiliate-Link: Kaufst du Produkte über diesen Link, erhalte ich eine kleine Provision.

3 Kommentare zu “Designgipfel Bielefeld Bericht

  1. neee ne, warum hab ich davon nichts mitbekommen :( wäre doch ein katzensprung für mich gewesen.
    deine bilder sind wie immer toll und ich ärgere mich, dass ich nicht dort war.
    liebe grüße!

  2. hallo hanna!
    jetzt hab ich auch endlich deinen blog entdeckt! :)
    war schön, dich nochmal richtig persönlich kennen gelernt zu haben.
    herzliche grüße
    die frau s.

  3. Hallo Hanna,

    auch wenn der Design Gipfel in Bielefeld scon etwas zurück liegt freue ich mich, dass wir uns dort weidergesehen haben :o) Ich hoffe nicht zum letzten Mal.
    Schön, dass du so vieles auf dem Markt entdecken konntest. Ein sehr schöner Bericht ist das geworden. Vielen Dank auch fürs Verlinken.

    Liebe Grüße, Carmen

Schreib mir einen Kommentar, ich freu mich!

Your email address will not be published. Required fields are marked *