5 Favoriten im Januar

Ich bin ein großer Fan von Listen. Ich habe sogar gleich mehrere Listen-Apps auf meinem iPhone: Einkaufszettel, To-Do-Liste und dann sammle ich noch die ganzen Screenshots und Fotos, die ich ständig mit dem Handy mache, in Evernote-Listen. Wenn ich das entsprechende Produkt/Tutorial/Rezept nicht gleich auf Pinterest pinne…

Gar nicht so einfach da den Überblick zu behalten. So richtig optimal ist meine (digitale) Listen-Wirtschaft noch nicht. Aber dafür freue ich mich umso mehr, wenn ich ab und zu Empfehlungen von anderen Bloggerinnen nach Ewigkeiten wieder finde… „Zwischen den Jahren“ habe ich meine Listen ein wenig aufgeräumt und bin da z.B. auf die Leseherz-DIY-Anleitung gestoßen, die ich jetzt endlich mal umgesetzt habe.
Einen ganzen Blogpost würde ich daraus „nicht zusammen kriegen“, weshalb ich mir überlegt habe, dir ab und zu ein paar meiner Monats-Favoriten aufgelistet zu präsentieren, vielleicht deshalb, weil ich diese Listen auf anderen Blogs selbst so gern lese.

Nicht alles eignet sich unbedingt als Geschenkidee, also nutze ich für diesen Beitrag einfach meine Lieblingskategorie „am liebsten selbst behalten“, auch wenn ich einige Dinge noch aus der Ferne anschmachte. Vielleicht ist ja ein Tipp dabei, den du für dich oder einen Lieblingsmenschen brauchen kannst.

1) Paris für Zuhause oder Kleb dir ein Fenster

Blick auf den Eifelturm als Wallsticker
© Foto: chispum.com

Wer würde nicht gern beim Aufwachen auf den Eiffelturm blicken können? Das geht, was ich bisher noch nicht wusste, jetzt auch im eigenen Zuhause. Ich bin ja eigentlich nicht so für Wandsticker zu haben, aber die Fenster-Wallsticker von Chispum find ich richtig toll. Nicht so kitschig fake-foto-mäßig, sondern eine schöne Illustration zum auf-die-Wand-kleben. Die will gar nicht „echt“ wirken und trotzdem oder gerade deshalb fühlt man sich sofort nach Paris versetzt. Vergrößert sogar kleine Räume durch den optischen Trick. Und macht Lust auf Frühling und wieder weit geöffnete Fenster. Es gibt auch noch andere Fenster-Motive. Und ja, der Shop ist in Barcelona, aber sie liefern auch nach Deutschland.

 

2) Endlich mal wieder etwas genäht

selbstgenähtes Lesekissen

Seit der Sohnemann(!) zu Weihnachten eine Nähmaschine bekommen hat und diese tatsächlich fast täglich nutzt, hab ich auch wieder Lust bekommen zu nähen. Da kam mir die Leseherz-Kissen Nähanleitung & Schnittmuster von Bine von waseigenes sehr gelegen (findet sich neben vielen anderen Näh-Ideen seit Längerem auf meinem Pinterst-Board „To sew // Nähen ist toll“) So ein Leseherz ist wirklich einfach zu nähen und man kann tatsächlich toll den Kopf hinein stützen, wenn man auf dem Rücken liegend lesen möchte. Dieses Leseherz werde ich verschenken (an eine schon etwas ältere Dame, daher auch die Stoffauswahl, also nur, falls du dich wunderst…), aber ich werde mir auch noch selbst eines nähen, muss nur erst noch schönen Stoff besorgen. Auf irgendeiner meiner Listen befindet sich ein Screenshot mit den Stoffmarkt-Daten für 2016, da bin ich sicher.

 

3) Aktuelles Lieblingsprodukt

Mir fehlt ja das Schmink-Gen. Ehrlich, auf diesem Gebiet bin ich absolut talentfrei. Wimpern tuschen schaffe ich, aber schon beim Lidstrich bin ich raus. Vielleicht bin ich auch einfach zu faul, um mich morgens mit diversen Schichten Make up einzudecken. Das würde schließlich bedeuten, dass ich eher aufstehen müsste und dann entscheide ich mich im Zweifelsfall immer für das Bett. Trotzdem will auch ich nicht kreidebleich und komplett ungeschminkt aus dem Haus gehen. Da kommt mir so ein Zauber-Produkt, wie der Primer von Studio 78 sehr sehr recht, zumal ich versuche, nur noch möglichst wenige konventionelle Kosmetikprodukte zu nutzen. Dieses Tube beinhaltet zertifizierte Naturkosmetik und kann richtig was.

Studio 78 Primer We take some fresh air

Diese leicht cremige Grundierung enthält mikrofeine Goldpartikel, die das Licht reflektieren und meine Haut sofort nicht mehr so winterfahl aussehen lassen. Glow aus der Tube, aber ohne zu glitzern, ich bin schwer begeistert! Was ein „Primer“ ist, musste ich erst googeln, aber er sorgt tatsächlich für ein frischeres Aussehen und wenn ich darüber noch eine getönte Creme oder Make Up auftrage hält dieses tatsächlich doppelt so lange wie sonst. Die Farbnuance heißt übrigens „We take some fresh air“ und das trifft’s total. Bestellt habe ich den Primer bei GreenGlam.de.

Primer von Studio78

 

4) Auf den Wunschzettel gewandert

Dieses praktische Schmuckstück habe ich über instagram entdeckt. Sehr edel, hat aber gleichzeitig was von Pippi Langstrumpf bzw. dem kleinen Onkel. Täschchen kann man ja nie genug haben, finde ich. Deshalb verschenke ich sie auch so gerne. Und Punkte gehen sowieso immer, oder? Außerdem mag ich den Label-Namen sehr, der klingt so herrlich nach Urlaub. Das der Stoff selbst entworfen ist und in Deutschland gedruckt wird, macht das Täschchen nur noch sympathischer. Hach.
Täschchen von Unter Pinien

Erhältlich über Rezept von Emma vom Blog A Beautiful Mess für Ramen.* Ich habe da schon so ein bestimmtes Projekt im Auge, an dem ich gerade arbeite. Wenn ich das abgeschlossen habe, gönne ich mir als kleine Belohnung dieses oder eines der vielen anderen schönen Mäppchen von „Unter Pinien“.

5) Nachgekocht und fast schon ein Lieblings-Rezept

Der Januar ist ja ein klassischer Erkältungs-Monat. Immer wenn ich das Gefühl habe, dass es mich evtl. erwischt haben könnte, ist mir sehr nach heißer Suppe zumute, die dann aber bitte ganz schnell auf dem Tisch stehen muss. Ich habe jetzt schon öfter das Rezept von Emma vom Blog „A Beautiful Mess“ für Ramen nachgekocht. Und toi toi toi, bisher bin ich noch nicht krank geworden. Was ganz bestimmt nur an dieser leckeren japanischen Nudelsuppe liegt, die ich übrigens mit Glasnudeln gekocht habe, womit die Bezeichnung „Ramen“ gar nicht mehr gilt, aber sie ist trotzdem super lecker und schmeckt auch dem Rest der Familie.

Und, was macht dir im Januar gute Laune?

herzlich, hanna


* Affiliate Link

3 Kommentare zu “5 Favoriten im Januar

  1. Das Paris Fensterbild ist ja klasse. Das würde auch über unser Bett passen :-)
    Ich freue mich, dass Du ein Leseherz genäht hast und bedanke mich herzlich für Deinen
    Link hier und bei mir!
    Liebe Grüße, Bine

    • Liebe Bine,
      sehr gerne! Danke Dir für den Schnitt und die Anleitung, das Nähen macht wirklich Spaß. Ich werde definitiv in diesem Jahr noch ein paar davon verschenken!
      Liebe Grüße
      Hanna

  2. Hallo Hanna, ich find das Paris-Fenster auch ganz super – auf der Website werd ich gleich mal stöbern gehen. Danke fürs Teilen! :) Liebe Grüße, Steffi

Schreib mir einen Kommentar, ich freu mich!

Your email address will not be published. Required fields are marked *