Holunderblüten-Sirup mit Etikett als Freebie

Endlich ist er da, der Sommer. Heiß ersehnt, im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn du mir auf Instagram folgst, dann weißt du bereits, dass wir vor ein paar Tagen Palmen für unsere neue Dachterrasse ausgesucht haben. Seitdem bin ich im Dauer-Daumendrück-Modus, dass die Dinger trotz meines braunen Daumens überleben. Bisher, toi toi toi, scheinen sich die Pflanzen jedoch ganz wohl zu fühlen bei uns. Und als Fotohintergrund machen sie doch schon eine echt gute Figur, oder? Da wirkt der Sirup aus heimischen Blüten gleich viel exotischer ;)

Holundersirup Rezept und Etikett zum kostenlosen Download

Temperaturen wie in Marrakesh hatten wir hier am Freitag auf jeden Fall. Also nix wie raus auf die Dachterrasse und die Sonne auskosten! Dabei haben wir uns nur zu gerne von viel Wasser mit selbst gemachtem Holunderblütensirup mit Zitrone und vieeelen Eiswürfeln erfrischen lassen. Der Sirup schmeckt natürlich auch toll in einem Gläschen Sekt, dafür war mir persönlich aber tatsächlich zu warm.

Holunderblütensirup selbst gemacht

Ich kenne fast niemanden, der für ein Fläschchen „Hollersirup“ keine Verwendung hätte, weshalb ich ihn sehr gerne verschenke. Ein tolles Mitbringsel, wenn man zum Grillen, Midsommarpartys oder eben zur Dachterrassen-Einweihung eingeladen ist. Selbst zu Weihnachten habe ich ihn schon verschenkt, quasi als „Sommer im Glas“, weckt schöne Erinnerungen und die Vorfreude auf den nächsten Sommer.

Holundersirup verschenken

Rezept für Holunderblütensirup

Zutaten:

1 Liter Wasser, 600g Zucker, Holunderblüten (ca. 20), 2 Bio-Zitronen und 1 EL Zitronensäure.

Zubereitung:

Wasser und Zucker in einen Topf füllen und solange erhitzen, bis sich der Zucker im Wasser vollständig gelöst hat.

Die Holunderblüten nicht waschen, sondern nur von Tierchen und trockenen Blättern etc. befreien (wenn man sie wäscht, spült man den aromatischen Blütenstaub mit ab).

Zitronen waschen und in Scheiben schneiden.

Zitronenscheiben, Zitronensäure und Holunderblüten in das Zuckerwasser mit in den Topf geben und vorsichtig umrühren.

Diese Mischung lasse ich abgedeckt ca. 24 Stunden im Kühlschrank ziehen, wobei ich den Sirup ab und zu mal umrühre.

Dann schütte ich den Sirup-Ansatz durch ein Sieb, ausgelegt mit einem Mull-Tuch, in einen anderen Topf um und koche den so gefilterten Sirup ca. 10 Minuten lang.

Währenddessen sterilisiere ich die Flaschen, in die der Sirup abgefüllt werden soll für 10 Minuten im Backofen (bei 100 Grad).

Anschließend fülle ich den Sirup noch heiß in diese Flaschen um. Fertig!

Kleiner Tipp:
Wenn du zusätzlich noch Korn oder Vodka im Haus hast, kannst du auch gleich noch Holunderblütenlikör aufsetzen, der lässt sich auch ganz prima verschenken.

Holundersirup Etikett kostenlos Download

Besonders schön lässt sich der selbstgemachte Holunderblüten-Sirup mit einem entsprechenden Etikett verschenken. Und da ich da recht untalentiert bin was die grafische Gestaltung angeht, freue ich mich sehr, dass die liebe Nadia (sie ist die Frau hinter „Lara Bim“ und Mitinhaberin des „März“ in Paderborn) uns „ihr“ Etikett als Freebie zur Verfügung stellt.

Freebie-Etikett „Holundersirup“ zum kostenloses Download

 

Holundersirup Etikett_Frebie

Bitte nutzt das Etikett nur für private Zwecke.

Holundersirup und Flaschenpost-Vase

Ebenfalls ein schönes Mitbringsel sind die kleinen „Flaschenpost-Vasen“, von denen ihr hier eine mit dem „Für Dich“-Aufdruck seht. Diese können für 8€ im März in Paderborn gekauft oder auch per E-Mail an naw.lara.bim@gmail.com bestellt werden. Dieser Betrag geht 1:1 an die UNO Flüchtlingshilfe. Eine schöne Aktion, wie ich finde, die ich hiermit gerne unterstütze. In diesem Facebook-Post vom März findest du weitere Infos dazu. Und dieses „Flaschenpost-PDF“ kannst du ausdrucken und mitverschenken, wenn du magst.

Flaschenpost_Vase

 Habt einen spritzigen Sommer!
 herzlich, hanna

Schreib mir einen Kommentar, ich freu mich!

Your email address will not be published. Required fields are marked *