DIY: Massagekerzen als „Spa für zuhause“-Geschenk

Für ein paar liebe Freundinnen habe ich dieses Jahr zu Weihnachten Massagekerzen (auch bekannt als „body candles“) selbst gemacht. Das ist viel einfacher als zunächst gedacht! Kennt ihr diesen flüssigen Luxus? Einmal angezündet, schmilzt die Kerze zu wohlig warmen Massageöl, kann zunächst in die Hand und dann für eine liebevolle Massage auf Rücken, Füße etc. gegossen werden. Durch die hautpflegenden Inhaltsstoffe in Bioqualität kann man das Öl auch wie eine Maske, also als Extra-Portion Pflege einfach (selbst) in die Haut einmassieren.

DIY Massagekerzen Rezept Geschenktipp
Du benötigst nur 3 Inhaltsstoffe:
(Bio-)Kakaobutter, (Bio-)Sheabutter und (Bio-)Pflanzenöl (Olive oder Mandel).

Kakaobutter, Sheabutter, Olivenöl

Das Olivenöl habe ich einfach aus dem Küchenschrank genommen, Kakao- und Sheabutter habe ich online bestellt (s.u.).

Massagekerzen selber machen

Außerdem brauchst du:
Kerzengläser oder Teelichtgläser. Das ausgewählte Gefäß sollte auf jeden Fall hitzebeständig sein. Kerzendocht (Bastelladen), Holzstäbchen und Klebeband und wenn deine Massagekerze duften soll, noch ein naturreines ätherisches Duftöl.

DIY Massagekerzen

Holzstäbchen und Klebeband brauchst du, um den Docht im Kerzenglas an Ort und Stelle, nämlich aufrecht in der Mitte zu halten, bis die Kerze erkaltet ist.

Rezept Massagekerzen (Anleitung):

50% Kakaobutter (z.B. 100g) und 25% Sheabutter (z.B. 50g) langsam in einem Becherglas, emaillebeschichteten Topf, oder im Wasserbad schmelzen. 25% Pflanzenöl (z.B. 50g) hinzugeben. Optional: Maximal 10 Tropfen Duftöl hinzufügen.

Rezept Massagekerzen

Die geschmolzene Mischung in die vorbereiteten Kerzengläser füllen. Am besten stellst du die Gläser dann vorsichtig in den Kühlschrank, damit die Massagekerzen schnell abkühlen und fest werden.

Massagekerze selbst gemacht

Wenn die Massagekerzen fest geworden sind, brauchst du nur noch den Docht etwas zu kürzen und fertig ist dein kleines Spa-für-zuhause-Geschenk!

Massagekerze selbst machen

Die Kerzen sind eigentlich gar keine richtigen Kerzen, da sie kein Wachs, sondern nur natürliche, hautfreundlichen Zutaten enthalten. Wenn du kein Duftöl hinzufügst, riechen Kerze und Massageöl ganz leicht nach Kakao, wegen der enthaltenen Kakaobutter. Ich persönlich mag diesen dezenten Duft sehr!

Massagekerzen selbst machen mit Rezept

Selbstverständlich kannst du die Kerze mehrmals verwenden, da das Öl immer wieder fest wird und du die Kerze wieder anzünden kannst. Länger als ein Jahr würde ich die Kerze aus hygienischen Gründen jedoch nicht nutzen. So alt ist bei mir allerdings auch noch keine Massagekerze geworden ;)

DIY Massageöl aus Kerze

Keine Sorge, das Öl wird zwar warm, aber nicht so heiß, dass man sich daran verbrennen könnte. An der Kerzenflamme kann man sich allerdings sehr wohl verbrennen, pustet die Kerze also immer erst aus, bevor ihr das Öl entnehmt.

Massagekerze Öl selbstgemacht

Ich selbst habe eine Kerze auf dem Schreibtisch stehen, u.a. weil ich den Duft so mag, dass ich immer wieder an der Kerze schnuppere. Angeblich kann Kakao sogar Stress und Angst reduzieren und die Kreativität fördern. Wenn ich also eine kreative Pause brauche, gönne ich mir ab und zu eine kleine Handmassage mit dem Öl, genieße den leichten Duft und die zart gepflegte Haut.

Massagekerzen DIYSelbstverständlich lässt sich so eine Massagekerze auch perfekt zusammen mit einem persönlichen Gutschein für eine entspannende Massage an den Partner verschenken. Ist ja bald Valentinstag ;)

herzlich, hanna

Bestell-Info (teilweise Affiliate-Links):

Bio-Kakaobutter über Amazon.de: 100% Bio Kakaobutter „sanft und seidig“ von Edelmond – Absolut Vegan, Laktose & Glutenfrei (200 g)
Bio-Sheabutter: http://www.manske-shop.com/BIO-Oele-BIO-Butter-BIO-Wach/BIO-Butter/Sheabutter-raffiniert-BIO/
Kerzengläser über Amazon.de: PAJOMA 09565 12-er Teelichtgläser , Glas, Höhe 7 cm
Ätherisches Orangen-Öl über Amazon.de: Primavera Bio demeter Orange


7 Kommentare zu “DIY: Massagekerzen als „Spa für zuhause“-Geschenk

  1. Hallo Hanna!

    Das ist doch mal eine wirklich schöne Idee!
    Werde ich gleich in mein Notizbuch (ja, ich hab auch sowas :D) schreiben.
    Immerhin ist bald Weihnachten und da lässt sich so eine Kerze bestimmt gut verschenken und macht viel Freude.
    Gerade bei uns Frauen kommt so etwas sicher gut an ;)

    Liebe Grüße,
    Petra

    • Hallo Petra,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Freut mich, dass die meine Idee gefällt! Ganz viel Freude beim Herstellen und Verschenken! Liebe Grüße, Hanna

  2. Hallo Hanna!

    Ich habe deinen Beitrag erst etwas später entdeckt… ich kenne aber auch diese Seite nicht. Ich habe gerade selbst ein paar Kerzen gemacht und bin wirklich begeistert. Großes Lob, eine tolle Idee!

    Liebe Grüße,
    Michelle

  3. Hallo Hanna,

    Kann man statt Olivenöl auch Kokosöl nehmen? Und wo finde ich naturreine ätherische Öle?

    • Hallo Maaida,

      Kokosöl dürfte genauso gut funktionieren. Die ätherischen Öle bekommst du am ehesten in der Apotheke oder im Bioladen. Ich habe bei den Bestellinfos einen Link ergänzt, selbstverständlich kann man die Öle auch online bestellen.
      Liebe Grüße
      Hanna

  4. hallo hanna,

    ich moechte das gerne ausprobieren. wie lange ist die kerze denn haltbar?

    gruesse

    michelle

    • Liebe Michelle, ich hatte tatsächlich eine Kerze etwas länger aufbewahrt und kann dir sagen, dass sie bei mir ein Jahr gehalten hat. Das ätherische Öl verfliegt evtl. mit der Zeit. Allerdings ist die Kerze meist schneller aufgebraucht, als dass die darin enthaltenen Fette ranzig werden ;)
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren!
      Hanna

Schreib mir einen Kommentar, ich freu mich!

Your email address will not be published. Required fields are marked *