DIY-Geschenk: Bade-Schokolade

Wellness-Geschenke kommen ja eigentlich immer gut an, selbstgemachte sowieso. Kalorienfreie Schokolade ist da wahrscheinlich fast unschlagbar, wobei diese Schokolade auch nicht in den Mund, sondern in die Badewanne gehört. 2-3 Stücke pro Vollbad. Schäumt leicht, pflegt die Haut durch die enthaltene Kakao- und Sheabutter und duftet vor allem köstlich!

Badeschokolade als Geschenktipp

Das Rezept habe ich bei der lieben Sarah vom Blog Selstrührerei gefunden. Sie ist ein echter Profi was das Rühren von Cremes, Seifen und anderen Kosmetika angeht, schau dich dort unbedingt einmal um. Ich habe mich an ihrem Badeschokoladen-Rezept versucht – und es hat auf Anhieb geklappt, also kannst du das auch!

Zutaten Badeschokolade

Zutaten:

für eine Tafel Badeschokolade a 100g

30g Natron, 4g 
Sodium Coco Sulfate, 7g Sheabutter,
15g Zitronensäure, 25g Kakaobutter, einige Tropfen Parfumöl Schokolade, 
15g Milchpulver, 4g Dermofeel PP,  1 Stück Schokolade (ca. 5g),
Schokoladenform,
2 Bechergläser (oder Edelstahl Kännchen)

Schokoladenform

Ich habe alle Zutaten, bis auf die Schokolade, Natron und die Zitronensäure (Drogerie) über einen Online-Shop bestellt, der auf Kosmetik-Zubereitung spezialisiert ist: www.manske-shop.com
Eine Bestellung lohnt sich vom Preis und den Mengen her allerdings erst, wenn du mehrere Tafeln Badeschokoladen verschenken möchtest oder die Zutaten noch anderweitig verwendest, z.B. für Massagekerzen.

Badeschokolade selbst machen

Zubereitung:

1. Kakaobutter und Sheabutter langsam schmelzen (max. auf 40-45°C) und darin ein Stück Schokolade auflösen.
2. In einem zweiten Gefäß die pulverförmigen Zutaten mischen.
3. Gebt nun die Fette zum Pulver und rührt solange, bis eine homogene Masse entsteht.
4.  Gebt nun ein paar Tropfen des Parfumöls dazu und
5. füllt die Masse in die Schokoladenform und stellt diese kalt.

Zubereitung BadeschokoladeDie Badeschokolade härtet im Kühlschrank schon in einer halben Stunde aus und lässt sich gut aus der Form lösen. Zum Verschenken wickelst du sie am besten in Alufolie und steckst sie in eine schöne Verpackung. Ich habe hier eine flache Geschenkschachtel verwendet, die es bei Casa di Falcone für 0,99€ das Stück in 6 verschiedenen Farben zu bestellen gibt und in die eine Tafel perfekt hinein passt.

Badeschokolade als GeschenktippIch habe noch eine Banderole aus bedrucktem Transparentpapier gebastelt – fertig! Notier jedoch noch unbedingt auf der Schachtel, einem Aufkleber oder Anhänger, dass es sich nicht um ein Lebensmittel handelt und der Verzehr gesundheitsschädlich ist. Durch den schokoladigen Duft könnten tatsächlich Missverständnisse aufkommen ;)

Badeschokolade

So, dann lass ich jetzt mal das Badewasser einlaufen…!

Schokoladen-Schaumbad

herzlich, hanna

 

6 Kommentare zu “DIY-Geschenk: Bade-Schokolade

  1. Oh wow, das wäre genau das richtige nach dem heutigen Tag. Ich liebe Schokolade. In Schoki gebadet habe ich allerdings noch nie. Hört sich aber toll an.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    • Liebe Katharina, vielen Dank für deinen Kommentar! Dir auch einen schönen Abend, ich werd mal ein bisschen in deinem Blog schmökern, hab da schon ein paar tolle Geschenkideen entdeckt! ;) Liebe Grüße
      Hanna

  2. Hallo!
    Bin begeistert von deiner Badeschokoladen Verpackung!

    Ich bin jetzt einfach mal so frech und frage dich, ob es vll möglich wäre mir die selbstgemachte Etikette zu mailen?
    Die hast du echt so schön und schlicht gestaltet!

    Liebe Grüße
    Tina

    • Liebe Tina,
      klar gerne, Mail ist unterwegs! Liebe Grüße, Hanna

  3. Bitte
    Ich haette auch gern die Etikette.
    Ist so schööööööön.

    herzlichen Dank

    • Liebe Melanie,

      du hast eine E-Mail von mir! :) Liebe Grüße
      Hanna

Schreib mir einen Kommentar, ich freu mich!

Your email address will not be published. Required fields are marked *