Vor ein paar Tagen bekam ich eine Mail einer Leserin, die wissen wollte, wo man dieses Geschenkpapier mit den Scherenschnitten bekommen kann. (Und sie hat geschrieben, dass sie meinen Blog toll findet. Also meine erste richtige Fanpost. Danke, liebe Kerstin!) Leider musste ich sie etwas enttäuschen, weil ich bei dem Scherenschnitt-Geschenkpapier etwas gemogelt hatte, was ich übrigensweiterlesen

Dieses Geschenkpapier kommt bei mir immer dann zum Einsatz, wenn – ich zum Geschenk-Anlass keine thematisch passende Karte im Haus habe, aber trotzdem einen Gruß oder eine kleine Botschaft übermitteln möchte – das zu verpackende Geschenk klein genug ist, dass es sich mit einer DIN-A-4-Seite als Verpackung zufrieden gibt – ich kein schönes „Männer-Geschenkpapier“ findenweiterlesen

Einerseits bin ich wirklich stolz auf mich. Ich war bei IKEA und habe weder Teelichter noch Servietten eingekauft. Andererseits schäme ich mich zutiefst, weil ich nämlich den Kassenbon verbummelt habe und Euch jetzt nicht mehr sagen kann, was das tolle neue Geschenkpapier aus dem IKEA Papershop kostet. Online ist es leider auch noch nicht erhältlich.weiterlesen

Wenn es mal ganz persönlich sein soll, lohnt sich der Griff zu Radiergummi und Linolschnitt-Messer: Im Handumdrehen hat man einen Stempel mit den Initalien oder sogar einem Monogram des Empfängers „geschnitzt“. Das Geschenk wird in einfarbiges Papier verpackt und anschließend bestempelt. „Nur für Dich!“, kann man deutlicher kaum sagen. Meine Freundin „ML“ war jedenfalls schwerweiterlesen