Bevor sich Google die „Handgeste Herz“ tatsächlich als Like-Symbol (für die Google Glass-Brille) patentieren lässt, haben der Sohnemann und ich schnell noch eine Muttertagskarte daraus gebastelt. Zugegeben, dadurch wird es dieses Jahr zum Muttertag keine große Überraschung mehr für mich, aber du darfst diese Mini-Anleitung natürlich gern an den Papa oder Patentante deiner Kinder weiterweiterlesen

Der Muttertag naht mit großen Schritten. Aber diesmal bin ich perfekt vorbereitet. Dank dem neuen Buch von Frau Kraus „Natürlich schön. Naturkosmetik leicht gemacht“, auf das ich mächtig gespannt war. Und das zu Recht, denn es ist wirklich ganz ganz toll geworden. Die Autorin, Dr. Christina Kraus, ist gebürtige Schwedin, Apothekerin und außerdem „Head &weiterlesen

Wellness-Geschenke kommen ja eigentlich immer gut an, selbstgemachte sowieso. Kalorienfreie Schokolade ist da wahrscheinlich fast unschlagbar, wobei diese Schokolade auch nicht in den Mund, sondern in die Badewanne gehört. 2-3 Stücke pro Vollbad. Schäumt leicht, pflegt die Haut durch die enthaltene Kakao- und Sheabutter und duftet vor allem köstlich!

Für ein paar liebe Freundinnen habe ich dieses Jahr zu Weihnachten Massagekerzen (auch bekannt als „body candles“) selbst gemacht. Das ist viel einfacher als zunächst gedacht! Kennt ihr diesen flüssigen Luxus? Einmal angezündet, schmilzt die Kerze zu wohlig warmen Massageöl, kann zunächst in die Hand und dann für eine liebevolle Massage auf Rücken, Füße etc. gegossenweiterlesen

Dieses Mal stand die „Post aus meiner Küche“-Aktion unter dem Motto „Knuspern unterm Weihnachtsbaum“ und ich hab gerne wieder mit gemacht. Nach der Tauschrunde im letzen Jahr konnte mich ja nichts mehr schocken (meine Tauschpartnerin 2013 war bzw. ist Veganerin).  Dieses Jahr wäre das überhaupt gar keine Problem mehr gewesen, weil vegane Rezepte in fastweiterlesen

Hast du auch so eine Freundin, die alle deine DIY-Projekte ehrlich bewundert und auch gern so kreativ wäre, selbst aber nie den Dreh kriegt, eines dieser Selbstmach-Projekte auch tatsächlich mal nachzubasteln? Weil sie nicht weiß, wo sie die einzelnen Materialien, wie z.B. Jerseygarn, bekommt und wobei sie bei der Auswahl der richtigen Häkelnadelstärke achten muss? Oder schlichtwegweiterlesen

Kitschig ist so gar nicht ihr Ding. Deshalb hat Nadia für ihr Label „Lara Bim“ einen herrlich unweihnachtlichen Adventskalender entworfen. Einen mit Tiermotiven zum Ausschneiden und Zusammennähen. Die kreisrunden Formen erinnern mich allerdings doch ein bisschen an Weihnachtskugeln. Aber das ist dann im Dezember, wenn der Kalender zum Einsatz kommt, ja auch völlig ok.